Klinika Svjetlost

Vielen Dank. Ihr Antrag ist bei uns eingegangen. Wir werden Sie in kürze kontaktieren.

Melden Sie sich online zur Untersuchung an

PRIVOLA za obradu osobnih podataka u svrhu naručivanja:

Kontakte

Službenik za zaštitu osobnih podataka:


voditelj@svjetlost.hr
Dienstleistungen
Die Augenklinik Svjetlost befasst sich bereits seit 19 Jahren mit Dioptrienkorrektur und Prof. Nikica Gabrić führte als Erster in Kroatien die Dioptrienentfernung mittels Lasertechnologie durch.

Nichtchirurgische Behandlung durch den Einsatz von Neuromodulator-Injektionen (Botox)

Botox oder Botulinumtoxin ist ein Muskelrelaxans, das durch die Hemmung der Acetylcholinsekretion an der neuromuskulären Endplatte wirkt und damit eine Muskellähmung auslöst. In der Augenheilkunde wird es seit mehr als 40 Jahre angewandt, zuerst bei der Behandlung von Strabismus, danach beim Blepharospasmus (einer unwillkürlichen Verkrampfung des Augenringmuskels, die so ausgeprägt sein kann, dass die Patienten ihre Augen überhaupt nicht öffnen und sehen können). Es wird auch bei der Verkürzung der Augenlider und der Muskeln, die das Auge bewegen (Endokrine Orbitopathie) und bei übertriebenem Tränenträufeln verwendet.

Seit den letzten zehn Jahren ist die Anwendung von Botox auch zu kosmetischen Zwecken genehmigt. Durch seine Wirkung auf die Muskeln wird es auch zu ästhetischen Zwecken benutzt, da es mit der Lähmung der Gesichtsmuskeln eine Glättung der Mimikfalten verursacht. Botox wird in den Muskel verabreicht, um die Entstehung jener Falten zu verhindern, die durch die wiederholte Aktion dieses Muskels entstehen. Die Patienten fühlen den Effekt einige Tage nach der Anwendung, die Wirkung der Injektion dauert 4 bis 6 Monate, was bedeutet, dass die Behandlung wiederholt werden muss. Meistens wird es im Bereich zwischen den Augenbrauen, am äußeren Augenwinkel, unterhalb des Außenrands der Augenbraue und in die Stirn eingespritzt. 

Für die Korrektur von statischen Falten, die durch den Alterungsprozess entstehen, werden dermale Füller verwendet. In der ophthalmologischen Praxis wird meistens Hyaluronsäure verwendet, da sie den natürlichen Bestandteilen der Haut ähnlich ist. Sie wird meistens tief in den Augenringmuskel eingespritzt, normalerweise in die Vertiefungen des Bereichs unter dem Auge. Ihre Wirkung dauert 6 bis 12 Monate. Für einen längeren Effekt wird Fettgewebe übertragen. Nach der Anwendung von Botox oder Füllern kann der Patient sofort seinen täglichen Pflichten nachgehen.