Klinika Svjetlost

Vielen Dank. Ihr Antrag ist bei uns eingegangen. Wir werden Sie in kürze kontaktieren.

Melden Sie sich online zur Untersuchung an

Zugeständnis zur Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke einer Terminvereinbarung:

Kontakte

Datenschutzbeauftragter:


voditelj@svjetlost.hr
Dienstleistungen
Die Augenklinik Svjetlost befasst sich bereits seit 19 Jahren mit Dioptrienkorrektur und Prof. Nikica Gabrić führte als Erster in Kroatien die Dioptrienentfernung mittels Lasertechnologie durch.

Fremdkörper im Augeninneren

Fremdkörper im Auge

Ein Fremdkörper im Auge kann alles Mögliche sein, von Staubpartikeln, Pflanzenpartikeln oder Glas bis hin zum Metall. Wenn sich ein Fremdkörper im Auge befindet, bedeutet dies im Grunde, dass es die Hornhaut und Lederhaut durchbrochen hat, und die innere Augenstruktur beschädigt hat (z.B. die Iris), die Linse oder im schlimmsten Fall die Netzhaut oder Retina. Die Netzhaut ist die Augenstruktur, die am tiefsten liegt, und es ermöglicht, Lichtreize in Nervensignale umzuwandeln. Diese Nervensignale werden ins Gehirn geleitet und dort entsteht das Bild, das wir als Ergebnis sehen. Fremdkörper, die ins Auge mit großer Geschwindigkeit eindringen, stellen die größte Gefahr für die Augen dar.

  Strano tijelo u dubini oka

Was sind die häufigsten Symptome eines Fremdkörpers?

Die häufigsten Symptome eines Fremdkörpers im Auge sind: ein unangenehmes Gefühl oder ein Druckgefühl im Auge, Schmerz, Tränenfluss, Lichtempfindlichkeit, häufiges Augenzwinkern, unmögliches Augenschließen, Rötung oder Hämatome am Auge. Fremdkörper verursachen meistens Kratzer oder Schnitte/Erosionen an der Hornhaut. Diese Verletzungen sind meistens kleine Verletzungen und vergehen schon nach der Behandlung mit antibiotischen Tropfen und dem Einsetzen der therapeutischen weichen Kontaktlinse. Wenn zu den angeführten Symptomen noch das Auslaufen einer Flüssigkeit oder Blutes aus dem Auge hinzukommen, müssen sie sich dringend bei einem Augenarzt melden, weil ein großes Risiko besteht, dass es sich um einen Fremdkörper handelt, der das Augeninnere durchbrochen hat. Am häufigsten kommt es zu solchen Verletzugen beim Hammern vom Eisen.

Untersuchung des Auges mit einem Fremdkörper

Bei der Untersuchung tropft Ihnen der Augenarzt Betäubungstropfen ins Auge, damit er Sie genau untersuchen kann und den Fremdkörper aus der Hornhaut oder Bindehaut entfernen kann. Das Auge wird mit dem Farbstoff Fluorescein eingefärbt, damit man sehen kann, wie groß die Schnitte sind, in denen sich die Farbe ansammelt und ob es Anzeichen dafür gibt, dass die Hornhaut durchbrochen wurde. Der unerlässliche Teil der Untersuchung ist auch die Erweiterung der Pupillen mithilfe von Tropfen, bei der man detailliert die inneren Augenstrukturen untersuchen kann. Den Fremdkörper kann man direkt sehen. Wenn Blutungen vorhanden sind, wird noch zusätzlich ein Ultraschall des Auges gemacht.  

Wie wird ein Fremdköper aus dem Augeninneren enfernt?

Wenn es sich um eine Verletzung mit einem Fremdkörper handelt, der das Auge durchbrochen hat, unterzieht sich der Patient einem operativen Engriff, wobei der Fremdkörper entfernt wird und die Hornhaut oder das Bindegewebe genäht wird. Wenn sich der Fremdkörper im Augenapfel befindet, ist eine Operation, die in die Tiefe geht, die sogenannte Vitrektomie, welche die Retina behandelt, nötig. Manchmal tritt nach solchen Arten der Verletzung der traumatische Graue Star (die Katarakt) auf, sodass auch eine Operation des Grauen Stars parallel durchgeführt wird. In der Klinik Svjetlost führen wir eine minimal invasive Vitrektomie durch. Der Fremdkörper im Auge wird mit speziellen Pinzetten oder Magneten entfernt. Abhängig von der Größe muss eine der Öffnung erweitert werden, damit der Fremdkörper aus dem Auge entfernt werden kann. Alle Verletzungen, die durch Fremdkörper entstanden sind, müssen mit lokalen antibiotischen Trofen behandelt werden, aber Verletzungen im Augeninneren auch mit systemischen Medikamenten, weil ein hohes Risko an bakterieller Infektion besteht.

Wie lautet die Prognose?

Durchstechende Verletzungen können zur Trübung der Hornhaut führen, die mit einer Transplantation der Hornhaut gelöst werden können. Linsenverletzungen, die den Grauen Star verursachen können sowie Verletzungen der Retina, die zur Ablation führen können, bzw. zur Retinablösung, werden mithilfe der Vitrektomie behandelt. Das endgültige Sehvermögen hängt von der Schädigung ab, die der Fremdkörper im Inneren des Auges angerichtet hat, aber auch von der Schnelligkeit und wie gut die Verletzung versorgt wurde.

Warum sollten Sie die Klinik Svjetlost wählen?

Den operativen Eingriff können wir innerhalb von 24 Stunden, 365 Tage im Jahr, organisieren. Bei der Augenverletzung können wir auch Verletzungen der Hornhaut und der Iris behandeln, den traumatischen Grauen Star operiert sowie den Fremdkörper entfernen und die Schädigung der Retina reparieren. Die Operationen führen wir unter Lokalanästhesie durch, in Anwesenheit eines Anästhesiologen, der die vitalen Parameter verfolgt. Es ist sehr wichtig, bei durchstechenden Verletzungen schnell zu reagieren, vor allem wegen des Infektionsrisikos, weil dann die Chancen für eine Erholung umso besser liegen. Nach der Operation kann der Patient in unserer Klinik weilen, mit einer 24-Stunden-Pflege, der Verabreichung von intravenösen Medikamenten und unter täglicher Aufsicht der Ärzte, wobei die Möglichkeit einer erneuten Intervebtion besteht.