Klinika Svjetlost

Vielen Dank. Ihr Antrag ist bei uns eingegangen. Wir werden Sie in kürze kontaktieren.

Melden Sie sich online zur Untersuchung an

Zugeständnis zur Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke einer Terminvereinbarung:

Kontakte

Datenschutzbeauftragter:


voditelj@svjetlost.hr
Dienstleistungen
Die Augenklinik Svjetlost befasst sich bereits seit 19 Jahren mit Dioptrienkorrektur und Prof. Nikica Gabrić führte als Erster in Kroatien die Dioptrienentfernung mittels Lasertechnologie durch.

Retinaablösung

Was ist Retinaablösung?

Retinaablösung oder Netzhautablösung ist ein Notzustand, der dringend operiert werden sollte, am besten innerhalb 24 Stunden. Bei der Ablösung, bricht die Retina und es entsteht ein Retinaloch, durch das die Augenflüssigkeit eintritt und die Retina vom Augenhintergrund ablöst.

OP dvorana

Was sind die Symptome einer Retinaablösung?

Der Patient sieht das Entstehen eines dunklen Vorhangs. Wenn die Ablösung das Sehkraftzentrum oder die Makula erreicht, das innerhalb 1-2 Tage passieren kann, die Sehkraft wird schwächer und man kann nicht mehr lesen oder Personen erkennen. 

Wie behandelt man eine Retinaablösung?

Eine Netzhautablösung wird operativ behandelt mittels der sogenannten Vitrektomie (Glaskörperoperation).

Bei einer Ablösung der Retina, wird diese nicht mehr versorgt und auf Dauer beschädigt. Deswegen ist es notwendig einen operativen Eingriff so früh wie möglich durchzuführen. Je länger der Patient wartet, desto schlechter ist das Ergebnis des Eingriffes. In der Klinik Svjetlost kann ein operativer Eingriff innerhalb 24 Stunden organisiert werden, auch Feiertags. Es wird unter Lokalanästhesie mit Sedierung operiert. Das heißt, der Patient bekommt neben dem Auge eine Blockade und in die Ellenbogenvene Beruhigungsmittel eingespritzt. Dieser Eingriff ist völlig schmerzfrei. Der Eingriff dauert ca. 60 Minuten und der Patient kann am gleichen Tag nach Hause gehen.

Bei der Vitrektomie wird durch 4 kleine, nur 1 mm große Öffnungen an der Lederhaut, der Eingriff in das Auge durchgeführt. Während des Eingriffes wird der erkrankte Glaskörper des Auges, der die Ablösung verursachte, entfernt. Der Glaskörper wird später durch natürliche Augenflüssigkeit ersetzt, die vom Auge selbst produziert, zwecks einer normalen Funktion des Auges. Nachdem der Glaskörper entfernt wurde, werden die Öffnungen an der Netzhaut mithilfe eines Lasers geschlossen. 

Was wird nach dem Eingriff ins Auge appliziert?

Nach dem Eingriff wird ins Auge Gas oder Silikonöl appliziert, um die Netzhaut zu fixieren, bis sie völlig verheilt ist. In unserer Klinik wird meistens Gas angewendet, da es selbst aus dem Auge nach 2-6 Wochen ausscheidet und kein zusätzlicher Eingriff zur Substanzentfernung benötigt wird. Bei Fällen, wo die Ablösung nicht rechtzeitig entdeckt wird, sich kompliziert oder mit vielen Narben versehen ist, wird Silikonöl ins Auge appliziert, das nach einigen Monaten aus dem Auge entfernt wird oder, im Fall einer stärkeren Augenschädigung, jahrelang im Auge bleiben kann.

Bei besonders schweren Ablösungen sind mehrere Eingriffe notwendig, um einen Erfolg bei der Behandlung zu erreichen

Wie lange dauert die Heilung und wie sollten sich die Patienten postoperativ verhalten?

Das Auge ist nach dem Eingriff nicht sehr rot oder schmerzhaft, und die Heilung dauert kurz. Das Auge sollte nur einen Tag geschlossen sein, Tropfen sowie Salbe sollten über ein paar Wochen verwendet bzw. appliziert werden. Kontrolluntersuchungen werden am Folgetag, nach 7 Tage und 2-3 Wochen nach dem Eingriff vereinbart. Bei unkomplizierten Ablösungen kann der Patient schon nach 10 Tage zu den Alltagstätigkeiten zurückkehren. Innerhalb der ersten 10 Tage sollte man ruhen und den Körper seitlich legen, oder beim Sitzen den Kopf nach unten halten. Das Lesen, Computerarbeit oder Fernsehen ist jedoch mit dem anderen Auge erlaubt. 

Warum sollten Sie die Klinik Svjetlost wählen?

Die rasche Behandlung nach einer Retinaablösung ist sehr wichtig.

Deswegen kontaktieren Sie uns sofort damit wir den operativen Eingriff schnellst möglich organisieren können, um Ihre Sehfunktion retten zu können. Jede zeitliche Verzögerung macht den Eingriff weniger erfolgreich.
Wir haben den Vorteil, den Eingriff innerhalb von 24 Stunden organisieren zu können, den wir unter Lokalanästhesie ausführen, am Ende des Eingriffes wird Gas verwendet und der Patient geht noch am selben Tag nach Hause. Obwohl nur Lokalanästhesie verwendet wird, ist ein Anästhesiologe bei jeder Operation anwesend, und der Blutdruck, Herzschlag, Atmen, Sauerstoff im Blut und Zuckerspiegel kontrolliert und, bei Bedarf, einschreitet.